Verwechslungsgefahr: Fruchtfliege oder Trauermücke?

Kleine Fliegen in Sicht – und der erste Gedanke lautet: wir haben Fruchtfliegen! Schon wieder!

Fruchtfliegen und Trauermücken sehen sich sehr ähnlich. Fruchtfliegen fahren allerdings auf Obst ab, wohingegen Trauermücken sich in feuchter Blumenerde einnisten und dort ihre Larven legen.

Kommen die vermeintlichen Fruchtfliegen aus der Erde der Topfpflanzen, sollte man also erst einmal feststellen, welche Insektenart sich überhaupt im Wohnraum eingenistet hat.

Test für Fruchtfliegen

Um herauszufinden, ob man von Fruchtfliegen oder Trauermücken geplagt wird, kann man folgenden Test durchführen:

  • Ein Schälchen mit etwas Essig und Spülmittel dorthin stellen, wo sich die vermeintlichen Fruchtfliegen herumtreiben.
  • Finden sich nach einer Stunde keine Exemplare im Essig, hat man in Wirklichkeit Trauermücken.

Trauermücken haben zu Obst keine Beziehung. Für Trauermücken gibt es darum ganz eigene Bekämpfungsmaßnahmen.

Hier gibt es zielgerichtete Tipps gegen das Ungeziefer: